News / PKW

BMW überholt Mercedes beim Markenranking

BMW ist die neue Nummer eins im ADAC-Markenranking AutoMarxX. Der bisherige Spitzenreiter Mercedes fällt hinter Audi auf den dritten Platz. Grund für die Ablösung an der Spitze ist die Fahrzeugsicherheit der bayerischen Modelle. Diese konnte deutlich zulegen und damit die Konkurrenz aus Stuttgart überholen. Auf den weiteren Plätzen folgen VW, Lexus, Porsche und Volvo. Unter dem Titel „BMW entthront Mercedes“ beschäftigt sich u.a. „n-tv“ (online) mit diesem Thema. (n-tv online, 3.6.13/S–)

Schlag ins Kontur – Kommentar von Dr. Olaf Janke: Wachablösung beim aktuellen deutschen Marktindex „ADAC AutoMarxX“: BMW überholt den langjährigen Rivalen aus Stuttgart und setzt sich die Krone im Markenindex auf. Bedenklich aus Sicht von Mercedes ist dabei vor allem, dass die Konkurrenz aus München die Stuttgarter in ihrem ureigensten Markenkern, dem Thema Sicherheit, überholte. Den Grund für die Wachablösung an der Spitze war vor allem, dass BMW bei der Fahrzeugsicherheit deutlich zulegen konnte und damit Mercedes überholte. Auch wenn Mercedes in der Teil-Kategorie „Produktstärke“ einen Sprung nach vorne machen kann, reicht diese Positiv-Entwicklung nicht, um die bisherige Spitzenposition zu verteidigen. Mercedes muss und wird hier nachbessern müssen, will es sein Vorhaben wahrmachen, sich bis 2020 die Krone im Premiumsegment zurückzuholen. Dennoch: Rankings dieser Art sind wenig aussagekräftig. „Trau keiner Statistik, die Du nicht selber gefälscht hast“ oder „zehn Rankings und zehn Meinungen“ lautet hier die Devise. Dass Mercedes – wie zuletzt mit der soeben vorgestellten S-Klasse – weiter Maßstäbe im Bereich der Fahrzeugsicherheit setzt, steht für den Verfasser dieses Kommentars außer Frage. Dass aber das Gesamtbild aller Puzzlesteine nicht mehr stimmig ist – dies sollte Stuttgart schnellstmöglich wachrütteln. Grund zu einer schonungslosen Bestandsaufnahme ist dies allemal.

Tags: ,

Kommentarfunktion geschlossen.